Ruhrpott Mini IG September 2021
MDMDFSS
« Aug   Okt »
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930

Die Interessengemeinschaft im Ruhrgebiet für den Mini bis Baujahr 2000

X

Fehler

Bearbeiten dieser Inhalte ist leider nur Mitgliedern gestattet.
Falls du Anregungen oder Fehler gefunden hast, setzte dich bitte mit den Autoren in Verbindung,
oder Mail an webmaster@ruhrpott-mini-ig.de

X

Dies ist Teil einer anderen Seite

Möglicherweise enthält folgende Webseite weitere Informationen: album/minigrafie?getId=57

X

Minigrafie: British Open 2005 English Esprit

British Open 2005 - Festival für englische Automobile

Der traditionsreiche Kurs der „schottischen” British Open (The Open) gilt ja als echte Herausforderung auch für Weltklasse-Golfer. Die British Open in Essen haben allerdings mit Golf nichts zu tun - und schon gar nicht mit dem Golf aus „Wolfsburg”. Vielmehr gab es am 22.05.2005 auf dem Gelände der Borbecker Dampfbierbrauerei zahlreiche stilvolle Exemplare des feinen englischen Automobilbaus zu bestaunen. Den „Kurs” dieses „Festivals für Automobile” könnte man aber auch durchaus als „echte Herausforderung” für die „pochenden Herzen” der Liebhaber englischer Automobile bezeichnen. Für die Ruhrpott Minis war es daher wie immer ein Vergnügen, dieses „aufregende” Event zu besuchen.

Fairway

Mit unseren „kleinen” Sympathieträgern der englischen Lebensart erreichten wir nach einer zügigen Fahrt unser Ziel in Essen. Schnell fanden unsere Minis in der „Dampfe” die für das Cult-Auto vorgesehene „Spielbahn” - den „Fairway”. Und da es nicht unser erster Besuch in Borbeck war, konnten wir auch mit einem niedrigen „Handicap” unsere Platzrunde beginnen. Zahlreiche Mini-Enthusiasten hatten sich auch schon rund um den „Driving Range” der Mini-Freunde NRW und des IMD (Independend Mini Drivers) „eingelocht”. Dabei ging es allerdings weniger um „Abschläge”, sondern eher um „Ratschläge”, die man dort erhalten konnte.

Halfway

Was den Golfern das „Halfway House” (Erfrischungsstand, zwischen dem neunten und zehnten Loch) ist, war für uns der (Dampf)-Biergarten. Dort entspannten wir uns nach den vielen „Sightseeing”-Runden, wozu auch die musikalische Untermalung einer stimmungsvollen „Oldie-Band” beitrug. Und zu sehen gab es natürlich wieder einiges: Edele Traditionsmarken wie Austin Healey, Alvis, MG oder Jaguar „drängelten” sich neben zahlreichen Minis auf dem verzweigten „Green”. Aber auch für Mini-Kenner bedeutsame „Issigonis-Klassiker” - ein Morris Minor Traveller und zwei Austin 1300 - bestritten den sonnigen „Kurs”. Natürlich durften die imposanten Nobellimousinen von Bentley und Rolls-Royce nicht fehlen. Neu in diesem Jahr war, dass ebenfalls klassische englische Zweiräder an den „Start” dieser gelungenen Open-Air Veranstaltung gingen. So konnte beispielsweise eine legendäre „englische” Triumph bestaunt werden.

Take away

Zum Abschluss der diesjährigen „Open” wurden die Freunde der englischen „Karossen” mit der Prämierung wirklich schöner und seltener Modelle beeindruckt. Für uns Mini-Enthusiasten war natürlich das Spannenste die Wahl des „Best Mini of British - Open”: Ein seltener Mini-Cooper Mk I! Und da das Wetter sich ebenfalls von seiner besten Seite zeigte, konnten wir dieses Jahr wieder tiefe Eindrücke mit nach Hause nehmen. Eindrücke, die vor allem eines zum Ausdruck brachten: The English Esprit!


InhaltsübersichtZum Anfang
Letzte Änderung am 20.8.2007, 09:24 von Dietmar
Autoren: Dietmar
Seite: bearbeiten : Ältere Versionen
Wiki: Inhaltsverzeichniss : letzte Änderungen

Chttp:/ruhrpott-mini-ig.de
Logos Statistik Impressum
TMi 29.09.21 00:49