Ruhrpott Mini IG Juni 2021
MDMDFSS
« Mai   Jul »
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930

Die Interessengemeinschaft im Ruhrgebiet für den Mini bis Baujahr 2000

DAS ERSTE RENNEN...

Hier eine kleine Zusammenfassung der Ereignisse aus der Sicht eines begleitenden Servicehelfers.
Freitagnachmittag 15.30 Uhr Renn-Mini abholen, bei der Firma Mini-tec in Herbern. Dort bekam er in den davor liegenden Tagen noch den letzten Schliff. An dieser Stelle sollte ein dickes Dankeschön an Mini-tec nicht verschwiegen werden.
Mini verladen, und ab geht’s in Richtung Oschersleben. Es liegen 360km vor uns, die wir aber recht gut und auch recht schnell geschafft haben.
In Oschersleben angekommen, bei leichtem Regen, Pavillon aufbauen....... oh-schreck...
Da hat doch tatsächlich der zuständige Mann aus dem Serviceteam die Steckverbinder für das Pavillongestänge vergessen. Es brach zwar nicht gleich Panik aus, aber schön war das nicht...
Da aber der Regen bald aufhörte und, das sei vorweg genommen, das ganze Wochenende die Sonne schien, sah man von einer Kündigung dieses Mitarbeiters ab. J

Samstag, hieß es früh aus den Zelten, bis um 9 Uhr musste der Mini hergerichtet sein. Die noch fehlenden Aufkleber anbringen, waschen, und noch an der einen oder anderen Einstellschraube drehen.
Gegen 9 dann auf zum Trainingslauf, klar das hier eine leichte Nervosität bei allen Beteiligten zu verspüren war. Ganz besonders natürlich bei Marco.
Aber 20min später war das vergessen, die Trainingsrunden hatten gezeigt, der Mini hält den Belastungen stand. Auch mit den Rundenzeiten konnte Marco ganz zufrieden sein.
Im Fahrerlager dann, Mini hoch gebockt und sämtliche Verschraubungen auf Sitz und Festigkeit geprüft, nach eventuellen Undichtigkeiten gesucht, und ....alles in Ordnung.

Der erste Wertungslauf kurz nach Mittag konnte in Angriff genommen werden. Marco, schon lange nicht mehr so Aufgeregt wie noch vor dem Training, fuhr seine 10 Wertungsrunden wie ein Vollprofi.
In diesem ersten Wertungslauf fielen 6 Fahrzeuge aus. Auch unser Mini gehörte dazu. In der 13 Runde, oder war es die 14...., blieb Marco plötzlich liegen. Bei uns, dem begleitenden Servicepersonal, und ganz besonders bei Miteigentümerin Jenny brach Panik aus. Die Minuten bis der Mini von der Rennstrecke geschleppt war kamen einem ewig lang vor. Aber wie sich dann herausstellte, lag es nur an einer keinen Fehlkalkulation des Tankinhalts. Da nur die ersten 10 Runden gewertet werden fiel der Ausfall aber nicht weiter ins Gewicht.
Noch ein paar kleine Vergasereinstellungen und der Zweite Wertungslauf konnte beginnen.
Der, verlief dann ganz ohne Probleme, und Marco konnte auch seine Rundenzeiten noch verbessern.

Die Rückreise am, Sonntag ist eigentlich nicht weiter Erwähnens wert, Sachen packen, Mini verladen, und ab in Richtung Heimat. Man könnte vielleicht noch kurz erwähnen, wir waren alle ganz schön fertig und geschafft...

In diesem Sinne
Jochen

Ministory ÜbersichtDiesen Text in der Minigrafie
X

Rennberichte und Fotos BCT Saison 2005

Thumb Thumb Thumb Thumb Thumb Thumb Thumb Thumb Thumb Thumb Thumb Thumb Thumb Thumb Thumb Thumb Thumb Thumb Thumb

Ministory Übersicht
[ Fehler: Fehlerhafter Perl Code in :
Modification of a read-only value attempted at (eval 319) line 10. ]
Chttp:/ruhrpott-mini-ig.de
Logos Statistik Impressum
TMo 14.06.21 14:57